Was ist beim E-Liquid zu beachten?

E-Zigaretten sind besonders bei ehemaligen Rauchern beliebt und auch junge Erwachsene suchen zunehmend nach Alternativen zur verpönten Zigarette. Tatsächlich bieten E-Zigaretten einige Vorteile im Vergleich zu den klassischen Raucherutensilien. Studien belegen, dass E-Zigaretten deutlich gesundheitsschonender sind als herkömmliche Zigaretten.

Zudem können Dampfer bei ihren Liquids zwischen vielen Geschmacksrichtungen wählen. Das E-Liquid ist also für das Dampferlebnis bei E-Zigaretten essenziell. Doch woran erkennt man eine gute Flüssigkeit für E-Zigaretten?

Woraus besteht das E-Liquid?

Die Flüssigkeit für E-Zigaretten setzt sich zunächst aus einem unterschiedlich gearteten Mischverhältnis der Aroma-Trägerstoffe Propylenglykol (PG) und pflanzliches Glycerin (VG) zusammen. Das Mischverhältnis hat Einfluss auf die Eigenschaften des Liquids beim Dampfen.

Außerdem gehören zur Flüssigkeit Wasser, die gewünschten Geschmacksrichtungen (Aromen) und gegebenenfalls Nikotin. Anders als beim Rauchen kann beim Dampfen also auf den Suchtstoff verzichtet werden.

Propylenglykol (PG)

Propylenglykol ist dünnflüssig und kann dadurch die Aromen besser transportieren, was sich in einem intensiveren Geschmack niederschlägt. Im Gegensatz zu pflanzlichem Glycerin ist PG geschmacksneutral, sodass es den Geschmack der Aromastoffe nicht verdeckt. Die Dampfentwicklung verläuft weniger dicht. Typisch für E-Zigaretten mit höheren PG-Anteilen ist zudem das kratzige Gefühl im Hals, was man mögen kann oder auch nicht.

Viele Ex-Raucher vermissen jedenfalls diesen von Zigaretten her bekannten Throat Hit, sodass Experten davon ausgehen, dass PG beim Umstieg und der Rauchentwöhnung hilft. Bei manchen Dampfern provoziert PG allerdings allergische Reaktionen. Wer davon betroffen ist, sollte Mischungen mit höheren VG-Anteilen wählen.

Pflanzliches Glycerin (VG)

Anders als PG bietet VG einen Eigengeschmack, der süß ist und vor allem fruchtige und süße Aromen verstärkt. Bei milden Aromastoffen sollte auf hohe VG-Anteile folglich verzichtet werden, weil diese Geschmacksrichtungen sonst leicht verdrängt werden könnten. Problematisch bei VG ist zudem, dass die dickflüssigere Konsistenz zu Nachflussproblemen und dem bei Dampfern gefürchteten dry puff (trockener Zug) führen kann.

Dies wird dadurch ausgelöst, dass die Flüssigkeit beim Zug durch den Kontakt mit dem Heizwendel verdampft und einweicht. Das Ergebnis ist ein scheußlicher Geschmack. Freunde von E-Zigaretten mit hohen VG-Werten mögen hingegen die dichte Dampfentwicklung und das angenehme Gefühl nach dem Zug im Hals und Nacken.

Aroma und auf Wunsch Nikotin

Die Geschmacksrichtungen sind beim Dampfen wahrlich breit gefächert. Als Beispiel sei das Mango Kush auf Zamnesia angeführt – ein Mix aus tropischen Früchten, Apfel und Pinie. Die wählbaren Aromen lassen sich gut mit einem Blick auf die Eistafel im Kiosk vergleichen, denn die Geschmacksrichtungen weisen verblüffende Ähnlichkeiten mit den Aromen beim Speiseeis auf.

Auf diese Weise können Konsumenten auch beim Liquid zwischen Vanille und fruchtigen sowie schokoladigen Sorten wählen. Andere Aromen bringen den Geschmack von Karamell, Kokosnuss, Kaffee, Kakao und Cola in die E-Zigarette. Bei Liquids mit Nikotin sind Mengen von 6 mg, 12 mg und 18 mg typisch.

Wasser

Wasser verhält sich gegenüber dem Liquid ausgleichend, denn es verhindert sowohl eine zu dick- als auch dünnflüssige Konsistenz. Darüber hinaus schont Wasser die Schleimhäute und beugt ihrem Austrocknen beim Ziehen vor. Zu viel Wasser sollte nicht enthalten sein, weil das Liquid sonst zu schnell verdampfen würde.

Was ist beim Kauf von Liquids zu beachten?

Die Inhaltsstoffe sollten vollständig aufgeführt sein, wobei Allergiker besonders auf Allergene wie Gluten und Laktose achten sollten. Ersichtlich sollte außerdem die Herkunft des Produkts sein. Von Interesse können zudem die Fragen sein, ob der Hersteller künstliche oder natürliche Aromastoffe verwendet, und ob der Händler Markenprodukte vertreibt oder das Liquid selbst herstellt.

Ein möglichst hohes Maß an Reinheit der verwendeten Inhaltsstoffe steht für eine hohe Qualität des Produkts. Im Idealfall hat der Hersteller den Herstellungsprozess auf der Verpackung offengelegt und positive Laboranalysen aufgeführt.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben
adplus-dvertising