Zinseszinsrechner: Jetzt Zinsen berechnen ūüďä

Zinsen berechnen

‚ā¨
‚ā¨
J
%

Ergebnis


Startkapital {{ capitalInitial.toLocaleString('de-DE') }} Euro
Zinssatz {{ rate.toLocaleString('de-DE') }} % p.a.
Aussch√ľttungsinterval {{ getPayoutIntervalHuman(payoutInterval) }}
Laufzeit {{ runtime }} Jahre
Einzahlungen {{ (capitalInitial + capitalMonthly * 12 * runtime).toLocaleString('de-DE') }} Euro
Zins-Zahlungen {{ (calcCompoundInterest(capitalInitial, capitalMonthly, runtime, rate, payoutInterval) - capitalInitial - capitalMonthly * 12 * runtime).toLocaleString('de-DE') }} Euro
Endkapital {{ calcCompoundInterest(capitalInitial, capitalMonthly, runtime, rate, payoutInterval).toLocaleString('de-DE') }} Euro


Zusammenfassung

Wenn Du mit {{ capitalInitial.toLocaleString('de-DE') }} Euro Startkapital, einer monatlichen Sparrate von {{ capitalMonthly.toLocaleString('de-DE') }} Euro f√ľr {{ runtime }} Jahre bei einem j√§hrlichen Zinssatz von {{ rate }} % sparst und die Zinsen {{ getPayoutIntervalHuman(payoutInterval) }} reinvestierst, dann betr√§gt dein Endkapital {{ calcCompoundInterest(capitalInitial, capitalMonthly, runtime, rate).toLocaleString('de-DE') }} Euro. Daraus ergeben sich {{ (capitalInitial + capitalMonthly * 12 * runtime).toLocaleString('de-DE') }} Euro Einzahlungen und {{ (calcCompoundInterest(capitalInitial, capitalMonthly, runtime, rate, payoutInterval) - capitalInitial - capitalMonthly * 12 * runtime).toLocaleString('de-DE') }} Euro Zinszahlungen. Zinseszins mit echten ETF-Renditen berechnen? Hier geht es zum ETF Sparplan Rechner.


Chart: So entwickeln sich eingezahltes Kapital und Zinsen


Zinstabelle: Zinsen nach Jahren

Die besten kostenlosen ETF-Sparpläne im Vergleich


ETF Sparplan Vergleich 2022

Mit einem ETF-Sparplan kannst Du mit geringen monatlichen Einzahlungen langfristig ein gutes Verm√∂gen aufbauen. Der Vergleich hilft Dir, den f√ľr Dich besten Sparplan auszuw√§hlen. Neben geringen Kosten kommt es auf die enthaltenen Leistungen an. Doch welche Anbieter halten was sie versprechen?

Zum Vergleich

Zinseszinsrechner: Wie Du vom Zinseszins profitierst

Inhalt


Ein Sparplan bietet hervorragende M√∂glichkeiten f√ľr den langfristigen Verm√∂gensaufbau, vor allem mit einem thesaurierenden ETF. Ein ETF bringt zwar keine Zinsen, doch durch die Wiederanlage der Dividende profitierst Du vom Zinseszinseffekt. Der Zinseszinsrechner zeigt Dir, was Du erwarten kannst.

Was ist der Zinseszinseffekt?

Bei einem Sparbuch, aber auch bei einem ETF-Sparplan ist der Zinseszinseffekt ein entscheidender Vorteil, da er zum langfristigen Verm√∂gensaufbau beitr√§gt. Mit Zinseszinsen sind Zinsen gemeint, die auf Zinsertr√§ge gezahlt werden. Du bekommst auf ein Sparbuch oder ein Festgeldkonto Zinsen, die jedoch aktuell aufgrund der Nullzinspolitik der EZB nur au√üerordentlich gering ausfallen. Angenommen, Du w√ľrdest noch angemessene Zinsen von mehr als einem Prozent auf Deine Geldanlage bekommen, so w√ľrden auf diese Zinsertr√§ge erneut Zinsen anfallen. Die Zinsen werden nicht an den Anleger ausgezahlt, sondern wiederangelegt, also thesauriert. Sie werden mit dem zuvor festgelegten Zinssatz verzinst, wodurch der Zinseszinseffekt entsteht. Mit dem Zinseszinsrechner kannst Du ermitteln, welche Ertr√§ge Du nach einer bestimmten Zeit erwarten kannst. Die Berechnung ist ziemlich schwierig, denn wenn Du nicht gerade bei einer Bank arbeitest, ist nicht davon auszugehen, dass Du die Zinsrechnung beherrschst. Hilfe bringt der Zinseszinsrechner.

Mit dem Zinseszinseffekt erzielst Du im Laufe der Zeit deutlich h√∂here Ertr√§ge als bei der einfachen Verzinsung. Der Wert des angelegten Geldes steigt nicht linear, sondern exponentiell an. Den Zinseszinseffekt hast Du auch bei einem thesaurierenden ETF. Ein ETF bringt zwar keine Zinsen, sondern eine Rendite und eine Dividende, doch k√∂nnen die Ertr√§ge in Form der Dividende immer wieder erneut in Fondsverm√∂gen investiert werden. Bei einem ETF-Sparplan auf einen thesaurierenden ETF kannst Du deutlich schneller Verm√∂gen aufbauen als mit einem aussch√ľttenden ETF.

Wie funktioniert die Zinseszins Berechnung?

Die Zinsen können auf unterschiedliche Weise berechnet werden. Die einfachste Methode ist die sogenannte lineare Zinsberechnung. Dabei wird der Zinssatz jedes Jahr gleich hoch berechnet. Bei der zweiten Methode, der sogenannten annuitätischen Zinsberechnung, wird der Zinssatz jedes Jahr neu berechnet. Dabei wird der Betrag mit dem Zinssatz des jeweiligen Jahres multipliziert.

Die Zinseszins-Rechnung geht f√ľr jedes Jahr immer vom selben Zinssatz aus, wie das beispielsweise bei Festgeld der Fall ist. Legst Du ein Festgeldkonto √ľber f√ľnf Jahre an und gew√§hrt die Bank darauf 2 Prozent Zinsen, hast Du im ersten Jahr auf Deine Anlage 2 Prozent Zinsen erzielt, die im n√§chsten Jahr wieder mit 2 Prozent verzinst werden. Das funktioniert √ľber den gesamten Anlagezeitraum. Bei so geringen Zinss√§tzen, wie sie aktuell f√ľr Sparb√ľcher und Festgeld gew√§hrt werden, kannst Du bei einer Anlagedauer von f√ľnf Jahren nicht viel erwarten. Der Zinseszinsrechner zeigt Dir, wie Dein Guthaben und Deine Zinsen am Ende des Anlagezeitraumes aussehen. Du bekommst mit dem Zinseszinsrechner einen √úberblick √ľber Deine Sparbetr√§ge, die Zinsen und den Gesamtertrag. Das funktioniert auch bei einem Banksparplan.

Bei einer niedrigen Verzinsung macht sich der Zinseszins kaum bemerkbar, wie der Zinseszinsrechner zeigt. Er zahlt sich aber aus, wenn Du auf eine Geldanlage wie einen ETF eine richtig gute Rendite bekommst. Die Renditen f√ľr Aktien-ETFs liegen im Schnitt bei 6 bis 7 Prozent, doch oft kannst Du deutlich mehr erwarten, was sich auch beim Zinseszinseffekt zeigt.

Der Zinseszinsrechner ber√ľcksichtigt nicht die Inflation. Unter dem Strich kannst Du also angesichts der aktuellen Inflation bei einem Sparbuch oder einem Festgeldkonto bei den geringen Zinsen und der Inflationsrate nicht viel vom Zinseszinseffekt erwarten.

Wie Du den Zinseszinsrechner benutzen kannst

Um den Zinseszinseffekt und die zu erwartenden Ertr√§ge f√ľr Deine Geldanlage zu ermitteln, musst Du keine aufwendige Formel heranziehen und keine komplexen Berechnungen aufstellen. Der Zinseszinsrechner hilft Dir dabei. Du kannst ihn sowohl f√ľr einen Sparplan als auch f√ľr eine Geldanlage mit Einmalzahlung verwenden. In die Eingabefelder tr√§gst Du

  • Startkapital
  • Sparraten
  • Aussch√ľttungsinterval
  • Laufzeit in Jahren
  • Zinssatz

ein. Bei einem ETF-Sparplan oder dem Kauf von ETF-Anteilen mit einer Einmalanlage gilt keine Laufzeit. Du kannst aber einen Zeitraum angeben, f√ľr den Du Dir vorstellst, Dein Geld anzulegen. Im Ergebnis bekommst Du einen √úberblick √ľber

  • gesamte Einzahlungen w√§hrend des Anlagezeitraums
  • Zinszahlungen f√ľr Deine Geldanlage
  • Endkapital, das sich aus Deinen Einzahlungen und den Zinsen zusammensetzt.

M√∂chtest Du den Zinseszinsrechner f√ľr einen ETF als Einmalanlage oder einen ETF-Sparplan nutzen, sind die Ergebnisse nur eine grobe Orientierung. ETFs sind je nach Anlageklasse oder Index mehr oder weniger volatil. Der Zinseszinsrechner ist aber eine gute Entscheidungshilfe. Du kannst mehrere Beispiele bez√ľglich Startkapital, Sparraten und Anlagezeitraum durchspielen und Dich dann entscheiden.

Wof√ľr kann der Zinseszinsrechner genutzt werden?

Den Zinseszinsrechner kannst Du f√ľr alle Geldanlagen nutzen, f√ľr die Zinsen gezahlt werden und Du vom Zinseszinseffekt profitierst. Du kannst ihn verwenden, wenn Du bereits ein Spar- oder Festgeldkonto oder einen Banksparplan hast, um zu ermitteln, welchen Ertrag Du nach einem bestimmten Zeitraum bekommst. Der Zinseszinsrechner eignet sich aber auch, wenn Du erst eine Geldanlage wie Festgeld, Tagesgeld, Banksparplan oder ETF-Sparplan er√∂ffnen m√∂chtest. Auch f√ľr die Investition in Aktien und aktive Fonds kannst Du ihn benutzen. Du bekommst bei Aktien, Investmentfonds und ETFs zwar keine Zinsen, doch der Zinseszinsrechner kann auch genutzt werden, um anhand einer durchschnittlichen Rendite die m√∂glichen Ertr√§ge zu ermitteln. Die ermittelten Ertr√§ge sind aufgrund der schwankenden Rendite allerdings nur grobe Richtwerte.

Stellst Du ein Portfolio aus verschiedenen Geldanlagen wie Aktien, ETFs und Festgeld oder Tagesgeld zusammen, hilft Dir der Zinseszinsrechner, f√ľr jede einzelne Komponente des Portfolios die Ertr√§ge f√ľr eine bestimmte Laufzeit zu ermitteln.

Faktoren, die sich auf den Zinseszinseffekt auswirken

Bei einer Geldanlage kommt es darauf an, mit dem Zinseszinseffekt m√∂glichst hohe Ertr√§ge zu erzielen. Mit verschiedenen Faktoren kannst Du den Zinseszinseffekt beeinflussen. Der Zinseszinseffekt kommt umso st√§rker zum Tragen, je mehr Kapital Du anlegst und je l√§nger Du den Anlagezeitraum w√§hlst. Mit dem Zinseszinsrechner ermittelst Du, welche Ertr√§ge Du erwarten kannst, wenn Du einen bestimmten Betrag √ľber einen bestimmten Zeitraum anlegst.

Das Kapital ist ein wichtiger Faktor f√ľr den Zinseszinseffekt. Du sch√∂pfst den Zinseszinseffekt bestm√∂glich aus, wenn Du eine hohe Einmalzahlung leistest oder bei einem Sparplan eine hohe monatliche Sparrate leistest. Bei einem Sparplan wirkt sich nicht nur die H√∂he der Sparrate, sondern auch das Sparintervall aus. Hohe Sparraten und monatliche Einzahlungen erh√∂hen das Kapital und bringen einen guten Zinseszinseffekt. Eine Einmalanlage l√§sst sich auch mit einem Sparplan kombinieren, wie der Zinseszinsrechner zeigt.

Die Zeit, also der Anlagezeitraum, ist ein weiterer entscheidender Faktor f√ľr den Zinseszinseffekt. Je fr√ľher Du mit dem Sparen anf√§ngst und je l√§nger Du sparst oder je l√§nger Du den Anlagezeitraum w√§hlst, desto mehr macht sich der Zinseszinseffekt bemerkbar. Hilfestellung bei der Berechnung leistet der Zinseszinsrechner.

Es kommt auch darauf an, wie oft innerhalb eines Jahres die Zinsen gezahlt werden. Bei einem Sparbuch oder bei einem Festgeldkonto erfolgt die Zinszahlung einmal im Jahr. Einige Anbieter f√ľr Tagesgeld zahlen die Zinsen auch viertelj√§hrlich. √Ąhnlich sieht es bei einem aussch√ľttenden ETF aus. Du profitierst zwar bei einem aussch√ľttenden ETF nicht vom Zinseszinseffekt, doch einige Sparplananbieter erm√∂glichen die automatische Wiederanlage der Ertr√§ge. So kannst Du auch vom Zinseszinseffekt profitieren. Das klappt am besten, wenn Du einen Aktien-ETF w√§hlst, bei dem die Dividende quartalsweise ausgezahlt wird. Erfolgt die Zinszahlung mehrmals im Jahr, werden die Zinsen direkt reinvestiert und dann verzinst. Nat√ľrlich kommt es auch auf die Zinsen selbst an, um vom Zinseszinseffekt zu profitieren. Mit dem Vergleich von Geldanlagen kannst Du die Bank mit den besten Konditionen ausw√§hlen. Bei einem ETF wirfst Du einen Blick auf die Entwicklung auf die Rendite. Werden auf einen Index mehrere ETFs angeboten, vergleichst Du die Rendite. Der Zinseszinsrechner zeigt Dir, welche Ertr√§ge Du langfristig erzielen kannst.

Zinseszins Beipspiel

Was wäre, wenn Jesus von Nazareth vor 2000 Jahren 1 Euro zu 3% p.a. bei einer Bank verzinst hätte? Die Antwort: Die unvorstellbare Summe von 47.255.178.755.831.120.000.000.000 Euro.


Zinseszins Beipsiel

Die Summe w√§re so gro√ü, dass sie die Gesamtmenge aller weltweit verf√ľgbaren W√§hrungen √ľbersteigen w√ľrde. Nat√ľrlich sind solche Summen in der Praxis nicht m√∂glich. Das Beispiel soll lediglich verdeutlichen, welche Kraft hinter dem akkumulieren kleiner Betr√§ge √ľber einen l√§ngeren Zeitraum steckt.

Zinsen bei Kredit berechnen

Zinsen können auf unterschiedliche Weise berechnet werden. Die meisten Kreditgeber berechnen Zinsen auf die Basis eines Zinssatzes, der auf dem aktuellen Marktzins basiert. Dieser Zinssatz wird dann auf die ausstehende Kreditsumme angewendet. Andere Kreditgeber berechnen Zinsen auf einer variableren Basis, was bedeutet, dass der Zinssatz sich ändern kann, wenn sich der Marktzins ändert.

Wenn Sie Zinsen berechnen m√∂chten, m√ľssen Sie zun√§chst den aktuellen Zinssatz sowie die ausstehende Kreditsumme kennen. Dann k√∂nnen Sie entweder einen Online-Zinsrechner verwenden oder die Berechnung selbst durchf√ľhren. Um die Berechnung selbst durchzuf√ľhren, multiplizieren Sie den Zinssatz mit der ausstehenden Kreditsumme und teilen das Ergebnis durch 12, um die j√§hrlichen Zinsen zu erhalten. Diese Zinsen k√∂nnen dann entweder vom Kreditbetrag abgezogen werden oder zus√§tzlich zum Kreditbetrag f√§llig werden.

Zinsentwicklung

Die Zinsentwicklung ist der Prozess, in dem sich die Zinsen √ľber die Zeit entwickeln. Es gibt verschiedene Faktoren, die die Zinsentwicklung beeinflussen, wie zum Beispiel die Inflation, die Wirtschaftskraft eines Landes und die Geldpolitik der Zentralbank.

Inflation ist ein wichtiger Faktor bei der Zinsentwicklung, da sie daf√ľr sorgt, dass die Preise steigen. Wenn die Preise steigen, muss auch der Zinssatz steigen, damit die Kreditgeber ihre Rendite behalten. Inflation kann auch dazu f√ľhren, dass die Geldmenge im Umlauf steigt, was wiederum zu h√∂heren Zinsen f√ľhrt.

Die Wirtschaftskraft eines Landes ist ein weiterer wichtiger Faktor bei der Zinsentwicklung. Ein Land mit einer starken Wirtschaft wird in der Regel niedrigere Zinsen haben, da die Kreditgeber in der Regel sicher sein k√∂nnen, dass sie ihr Geld zur√ľckbekommen. Ein Land mit einer schwachen Wirtschaft wird in der Regel h√∂here Zinsen haben, da die Kreditgeber das Risiko eines Zahlungsausfalls h√∂her einsch√§tzen.

Die Geldpolitik der Zentralbank ist ein weiterer wichtiger Faktor bei der Zinsentwicklung. Die Zentralbank kann die Zinsen erh√∂hen oder senken, um die Wirtschaft anzukurbeln oder um die Inflation zu bek√§mpfen. Wenn die Zentralbank die Zinsen erh√∂ht, wird dies in der Regel zu h√∂heren Zinsen f√ľhren, da die Kreditgeber mehr f√ľr ihr Geld verlangen werden. Wenn die Zentralbank die Zinsen senkt, wird dies in der Regel zu niedrigeren Zinsen f√ľhren, da die Kreditgeber weniger f√ľr ihr Geld verlangen werden.

Vom Zinseszinseffekt profitieren mit der richtigen Geldanlage

Mit dem Zinseszinsrechner kannst Du f√ľr verschiedene Arten von Geldanlagen die Ertr√§ge ermitteln. Da f√ľr Festgeld die Zinsen bei der Er√∂ffnung des Festgeldkontos festgeschrieben werden, funktioniert der Zinseszinsrechner daf√ľr sehr genau. Anders sieht es bei ETFs, Investmentfonds und Aktien aus, f√ľr die Du eine Rendite erh√§ltst, die ver√§nderlich ist. Allerdings sind ETFs als Geldanlage hervorragend geeignet, da sie kosteng√ľnstig sind, eine gute Rendite bringen und eine gute Risikostreuung bieten. ETFs eignen sich f√ľr die langfristige Anlage, egal, ob Du Dich f√ľr die Einmalanlage oder einen Sparplan entscheidest. Der Zinseszinsrechner zeigt, welche Ertr√§ge Du √ľber einen l√§ngeren Zeitraum mit einer durchschnittlichen Rendite erzielen kannst. M√∂chtest Du f√ľr das Alter vorsorgen, kannst Du langfristig einen ETF mit einem Sparplan besparen und zus√§tzlich ein Festgeldkonto anlegen. Gut geeignet ist ein ETF auf einen breit gef√§cherten Index wie den MSCI World.

Fazit: Zinseszinsrechner bietet √úberblick √ľber die Ertr√§ge

Bei Geldanlagen wie Festgeld oder Tagesgeld werden Zinsen gezahlt. Du profitierst vom Zinseszinseffekt, wenn diese Zinsen nicht ausgezahlt, sondern erneut angelegt werden. Der Zinseszinsrechner zeigt Dir, welche Ertr√§ge Du nach einem bestimmten Zeitraum erwarten kannst. Er eignet sich f√ľr die Einmalanlage, aber auch f√ľr einen Sparplan. Beides l√§sst sich auch miteinander kombinieren. F√ľr ETFs bekommst Du zwar keine Zinsen, doch profitierst Du von der Rendite. Bei einem thesaurierenden ETF ergibt sich ein Zinseszinseffekt, da die Ertr√§ge immer wieder in Fondsverm√∂gen reinvestiert werden. Der Zinseszinsrechner zeigt Dir, welche Ertr√§ge Du nach einer bestimmten Zeit ungef√§hr erwarten kannst.

Aus dem Blog: Die letzten Beiträge

Börsencrash? Wie du jetzt dein Depot absicherst

Im M√§rz 2020 sorgte der Corona-Ausbruch f√ľr einen weltweiten B√∂rsencrash. Auch Innerhalb weniger Tage und Wochen rauschten die Kurse teilweise kr√§ftig nach unten. Auch im Mai 2022 gingen die Kurse nach unten....


Weiterlesen
Wasserstoff Aktien: Wo lohnt sich der Kauf 2022?

Wasserstoff gilt als der Energietr√§ger der Zukunft. Das Gas ist umweltfreundlich und die Technologien zur Herstellung, Lagerung Transport werden immer weiter entwickelt. Welche Aktien und ETF in diesem Bereich 2022 und dar√ľber hinaus vielversprechend sind, erf√§hrst du in diesem Beitrag....


Weiterlesen
Momentum ETF: Welcher lohnt sich?

Eine hohe Kursdynamik, die in der j√ľngeren Vergangenheit nur den Weg nach oben kannte: Genau das versuchen Momentum-ETFs zu erfassen, indem sie quasi auf j√ľngste und kommende Kurssteigerungen zugleich setzen. Damit setzt du also auf die Gewinner der letzten Monate: Wir zeigen dir mit welchem ETF....


Weiterlesen


ETF Suche


Rechtliche Hinweise

Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Die in den Artikeln erw√§hnten ETFs und anderen Finanzprodukte stellen keine Kaufempfehlung dar. Wir k√∂nnen keine Finanzberatung oder √§hnliches anbieten. Der Wert von Aktien, ETFs und ETCs, die √ľber ein Wertpapierdepot gekauft wurden, kann sowohl steigen als auch fallen. B√∂rsengesch√§fte stellen ein erhebliches Risiko dar, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals f√ľhren k√∂nnen. etf.capital haftet nicht f√ľr materielle und/oder immaterielle Sch√§den, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollst√§ndiger Inhalte verursacht wurden. Der Autor besitzt keinen der genannten ETFs. Keiner der Inhalte stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Kryptoassets sind hochvolatile unregulierte Anlageprodukte. Es existiert kein EU-Anlegerschutz.

Die mit einem Sternchen (*) oder versehenen Links oder farblich hervorgehobenen Schaltfl√§chen sind i.d.R. bezahlte Produktplatzierung zur Finanzierung dieser Website. Dir entstehen dadurch keinerlei Nachteile. Du unterst√ľtzt damit unsere Arbeit.